Längere Standzeiten, viele Startvorgänge und kalte Temperaturen. Das alles setzt einer Autobatterie stark zu. Gerade im Winter kann es dazu kommen, dass eine Autobatterie zu stark entladen ist, um das Fahrzeug wieder zu starten. In diesem Fall kann ein Starthilfegerät die Batterie überbrücken und den Motor somit starten.

In diesem Artikel möchten wir dir alles wichtige rund um Starthilfegeräte vorstellen. Dafür haben wir sechs verschiedene Modelle anschaulich in einer Vergleichstabelle gegenübergestellt. Weiterhin geben wir dir in diesem Ratgeber wichtige Informationen bezüglich Kaufkriterien und Preise. Zu guter Letzt widmen wir uns dann häufig gestellten Fragen zum Thema.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Wie hilfreich war dieser Vergleich?

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Noch keine Bewertung vorhanden. Sei der erste, der diesen Vergleich bewertet!

Schade, dass dir unser Vergleich nicht gefallen hat.

Lass uns diese Seite verbessern!

Wie können wir diesen Vergleich verbessern?

Das Wichtigste zusammengefasst

Ein Starthilfegerät muss immer in Abhängigkeit des Motors gewählt werden. Umso größer der Motor, umso stärker muss das Starthilfegerät sein.


Die Preise für Starthilfegeräte gehen weit auseinander. Umso wichtiger ist es, genau zu wissen, wofür man das Gerät einsetzt.


Nach einem erfolgreichen Starten des Motors, sollte dieser immer mindestens 30 Minuten laufen, damit die Autobatterie wieder aufgeladen wird.

Was ist ein Starthilfegerät und wie funktioniert es?

Ein Starthilfegerät ist ein elektronisches Gerät, welches verwendet wird, um ein Fahrzeug mit einer leeren Batterie zu starten. Das Starthilfegerät besitzt einen Akku, welcher dem Fahrzeug die benötigte Energie zur Verfügung stellt, um den Motor zu starten.

Ein Starthilfegerät kann durch einen eingebauten Akku eine entladene Batterie überbrücken und den Motor starten. (© narozhnii – stock.adobe.com)

Vor- & Nachteile:

  • kein weiteres Fahrzeug benötigt
  • schnelle Anwendung
  • Energie nicht für alle Motoren ausreichend
  • teuer im Vergleich zum Starthilfekabel

Worauf sollte bei der Auswahl eines Starthilfegeräts geachtet werden?

Bist du auf der Suche nach einem Starhilfegerät, musst du einige Kaufkriterien bei der Auswahl beachten. Die wichtigsten möchten wir dir in diesem Abschnitt vorstellen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass du die Auswahl in Abhängigkeit des Fahrzeuges treffen musst.

Ein Starthilfegerät sollte immer in Abhängigkeit des Fahrzeuges ausgewählt werden. (© Milan stock.adobe.com)

Akkugröße

Die Akkugröße eines Starthilfegerätes gibt Auskunft darüber, wie viel Strom für den Startvorgang zur Verfügung steht. Gemessen wird die Akkugröße in mAh. Dabei ist zu wissen, dass die benötigte Strommenge abhängig von dem jeweiligen Motor ist. Desto größer dieser ist, umso mehr Strom wird benötigt, um ihn zu starten. Ebenfalls benötigen Dieselmotoren mehr Strom für den Startvorgang als Benzinmotoren.

Spitzenstrom

Der Spitzenstrom gibt die Stromstärke an, welche für einen kurzen Zeitraum für das Starten zur Verfügung steht. Gemessen wird diese in Ampere (A). Umso höher der Spitzenstrom, desto größere Motoren können gestartet werden. Besonders zu beachten ist dies bei großen Dieselmotoren oder LKWs.

Anschlüsse

Neben einem 12 V Anschluss, welcher für das Starten der Batterie benötigt wird, besitzen moderne Starthilfegeräte oftmals weitere Anschlüsse. Dazu zählen zum einen 19 V, 14 V und 12 V Ausgänge mit 10 A um elektronische Geräte zu betreiben. Weiterhin besitzen einige Geräte USB Anschlüsse, womit auch Smartphones aufgeladen werden können.

Boost-Funktion

Ist die Kapazität einer Batterie nahezu komplett erschöpft, spricht man von einer tiefenentladenen Batterie. Der Zustand der Tiefenentladung ist für die Batterie sehr schädlich und es ist nur schwer die Batterie in diesem Zustand wieder aufzuladen. Um ein Fahrzeug mit einer tiefenentladenen Batterie dennoch zu starten, verfügen einige Starthilfegeräte eine Boost-Funktion.

Um eine tiefenentladene Batterie zu retten, wird ein Starthilfekabel mit Boost-Funktion benötigt. (© Koonsiri – stock.adobe.com)

Zusätzliche Funktionen

Neben den für das Starten des Motors vorhandenen Funktionen, verfügen einige Modelle über weitere nützliche Funktionen. Dazu zählt neben einer Lampe, welche die Funktion und den Ladestatus anzeigt, auch eine Taschenlampe. Diese erleichtert in dunkleren Umgebungen das Arbeiten mit dem Starthilfegerät.


Wo kann ich ein Starthilfegerät kaufen?

Hast du dich für die Anschaffung eines Starhilfegerätes entschieden, hast du grundsätzlich die Möglichkeit ein Modell lokal oder online zu erwerben. Lokal sind Baumärkte, wie Obi oder Hagebau, eine geeignete Anlaufstelle, wo du neben einer großen Auswahl auch eine gute Beratung erhältst.

Online wiederum stehen dir die Webseiten der eben genannten Märkte zur Verfügung, aber auch große Versandhändler wie Amazon*. Dort bekommst du zwar keine Beratung, kannst dir aber die Bewertungen anderer Kunden durchlesen. Nachfolgend haben wir dir eine Liste von seriösen Onlineshops zusammengestellt, bei welchen du Starthilfegeräte erwerben kannst.

Was kostet ein Starthilfegerät?

Bei der Preisanalyse für Starthilfegeräte konnten wir feststellen, dass die Preisspanne sehr groß ist. Dabei sind die Preise stark abhängig von dem jeweiligen Funktionsumfang des Modells. Während einfache bereits ab 40€ erhältlich sind, beginnen Geräte aus der oberen Preisklasse bei 140€. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, genau zu wissen, was für ein Starthilfegerät benötigt wird, um nicht zu viel Geld zu bezahlen.

Für die Erstellung dieser Grafik wurden insgesamt 52 verschiedene Starthilfegeräte auf ihren Preis untersucht. Anhand der Preisklassen aus dem Graphen kannst du selbst entscheiden, ob es sich bei einem Gerät eher um ein günstigeres oder teureres Exemplar handelt. (Quelle: Eigene Darstellung)


Anleitung: So verwendest du ein Starthilfegerät richtig

Bei der Verwendung eines Starthilfegerätes sollte immer sorgfältig Vorgegangen werden, da sonst größere Schäden entstehen können. (© romaset – stock.adobe.com)

Beim Starten eines Autos mit einem Starthilfegerät solltest du einige wichtige Punkte beachten, um die Batterie nicht zu beschädigen. Ebenfalls gilt es im Vorfeld die Kompatibilität zu überprüfen.

Die Verwendung eines Starthilfegerätes funktioniert von Gerät zu Gerät anders. Halte dich deshalb an die Anleitung, welche dem Gerät beiliegt. Ein genereller Ablauf sieht folgendermaßen aus:

  1. Zündung einschalten und alle elektrischen Verbraucher, wie Klimaanlage und Licht, abschalten.
  2. Handbremse anziehen und den 1. Gang einlegen, um das Fahrzeug zu sichern.
  3. Die Motorhaube öffnen und die Batterieabdeckung entfernen.
  4. Die rote Klemme an den Pluspol und die schwarze Klemme an den Minuspol der Batterie anschließen.
  5. Kupplung betätigen und Motor starten.
  6. Ist der Motor gestartet, zuerst den Minuspol und dann den Pluspol entfernen.
  7. Nun die Batterieabdeckung wieder anbringen und die Motorhaube schließen.
  8. Um die Batterie wieder aufzuladen, sollte nun mindestens eine halbe Stunde gefahren werden ohne das Auto abzuschalten.

In dem folgenden Video von M1Molter – Der Heimwerker wird der Ablauf zur Verwendung eines Starthilfegerätes noch einmal genau vorgeführt.

Auto Starthilfe mit Jump Starter / Starthilfe Booster 🚗+🔌+🔋► so geht’s


Häufig gestellte Fragen

Welches Starthilfegerät ist das beste?

Je nach Fahrzeug wird ein anderes Starthilfekabel benötigt, wodurch es nicht das eine Beste gibt. (© auremar – stock.adobe.com)

Die Frage nach dem besten Starthilfegerät können wir dir leider nicht beantworten. Das richtige Starthilfegerät sollte immer in Abhängigkeit zu dem jeweiligen Fahrzeug gewählt werden. Dennoch möchten wir dir unseren Favoriten, das BuTure 2000A* kurz vorstellen.

Es handelt sich dabei um ein Starthilfegerät, welches für Dieselmotoren bis 8.000 ccm und Benzinmotoren bis 8.000 ccm ausgelegt ist. Dies ist möglich durch den hohen Spitzenstrom von 2.000 A. Über eine Boostfunktion lassen sich dabei auch tiefenentladene Batterien wieder retten. Dank dem mit 22 Ah sehr großen Akku, sind mehrere Startvorgänge möglich. Ebenfalls kann das Gerät über einen USB und DC-Ausgang (12 V/16 V/19 V) weitere Verbraucher mit Strom versorgen. Für eine hohe Sicherheit verfügt das BuTure über einen Verpolungs- und Überladungsschutz.

Von welchen Marken gibt es Starthilfegerät?

Die Hersteller von Starthilfegeräten stammen laut unseren Recherchen oftmals aus China und sind keine bekannten Marken. Lediglich einige wenige bekannte Marken konnten wir zwischen den No-Name-Produkten finden. Nachfolgend haben wir dir eine Liste von Marken zusammengestellt, welche Starthilfegeräte anbieten.

  • Dino
  • Einhell
  • NOCO
  • YABER
  • Telwin
  • Black+Decker
  • INVERTX
  • FLYLINKTECH
  • UTRAI
  • GOOLOO
  • AFTERPARTZ
  • POWER plus
  • Berlan

Welches ist ein gutes Starthilfegerät für einen LKW?

Um einen LKW zu starten, wird ein besonderes Starthilfegerät benötigt. Dies liegt zum einen an dem größeren Motor, aber auch an der Spannung von 24 V, während ein PKW nur mit 12 V Spannung läuft. Ein Gerät, was diesen Anforderungen gerecht wird, ist das Arebos KFZ Starthilfe- und Batterieladegerät*, welches wir dir im folgendem kurz vorstellen möchten.

Das Arebos Starthilfegerät kann mit einer Spannung von 12 V und 24 V arbeiten, wodurch es ebenfalls für LKWs kompatibel ist. Der effektive Ladestrom des Gerätes ist mit 50 A angegeben und der Startstrom mit 275 A. Für eine hohe Sicherheit ist das Modell mit einem Verpolungs-, Überspannungs- und Thermoschutz ausgestattet.

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020

Hat Stiftung Warentest oder der ADAC ein Starthilfegerät Test durchgeführt?

Um sich einen genauen Überblick über verschiedene Geräte zu verschaffen eignet sich neben einem Vergleich, wie wir ihn hier anbieten, auch ein ausführlicher Test. Seriöse und unabhängige Testberichte für Waren und Dienstleistungen bekommst du bei der Stiftung Warentest und im Bereich des Automobils bei dem ADAC. Leider ist zum aktuellen Zeitpunkt noch kein Testbericht für Starthilfegeräte vorhanden. Sollte zu späterem Zeitpunkt ein Testbericht erscheinen, werden wir an dieser Stelle davon berichten.

Keine Produkte gefunden.

Keine Produkte gefunden.

Ähnliche Vergleiche – Auto & Motorrad